Kinderballettklassen I-III

Prima Ballerina

 

Im Allgemeinen lernen im klassischen Ballett Schüler jeder Altersstufe ihren Körper zu beherrschen und sich (auch im Alltag) anmutig und tänzerisch zu bewegen.
Zudem wird durch das klassische Training nach Waganowa die Haltung geschult und nahezu alle Muskelgruppen gekräftigt. Im Alter von 6- 10 Jahren lernen Kinder bereits bekannte Bewegungen zu festigen und diese mit neuen Schrittelementen zu verknüpfen. Übungen an der Stange werden zum festen Bestandteil der Ballettstunde, ebenso wie Bewegungen im Freien und raumgreifende Schrittkombinationen über die Diagonale. Erste Sprünge, Drehungen und kompliziertere Posen werden in den Unterricht eingeflochten und wecken den Ehrgeiz der Schüler. Grundelemente wie Koordination, Kraft, Musikalität, Standfestigkeit, Beweglichkeit und räumliches Verständnis werden in jeder Übung aufgegriffen und immer wieder perfektioniert. Ein klar gegliederter Unterrichtsplan hilft den Kindern möglichst viele Bewegungen zu erlernen und das Schrittrepertoir zu erweitern.

 

Kinderballettklasen IV und V

 

Wie in den vorigen Ballettklassen werden auch hier alle bereits bekannten Schritte wiederholt und mit neuen Bewegungen verknüpft. Die Kinder werden nun mit speziellen Übungen, hauptsächlich für die Füße, auf den Spitzentanz vorbereitet und absolvieren erste Übungen mit Spitzenschuhen.

 

Ballettklassen für Fortgeschrittene

 

Neben dem bereits bekannten Unterrichtsablauf werden alle ausgeführten Bewegungen perfektioniert und die Technik stetig verbessert. Es wird viel an der tänzerischen Ausdrucksfähigkeit gearbeitet und erste Variationen auf Spitze erlernt. Dieser Kurs ist eine perfekte Vorbereitung für eine Aufnahmeprüfung im Bereich Tanz.

 

Ballett für Erwachsene

 

Auch Erwachsene können noch mit dem Ballett anfangen oder ihre Kenntnisse auffrischen. Im Unterricht verbessert der Schüler das allgemeine Körpergefühl und die Haltung. Durch das sitzen am Schreibtisch verliert der Rückend zunehmend an Stärke und das Gefühl für eine gerade Haltung geht verloren. Im Ballettunterricht soll dies neu erlernt und verbessert werden. Ziel ist es, den Rücken und auch andere Körperpartien zu kräftigem  und die Bewegung dabei anmutig und leicht erscheinen zu lassen. Ballett ist ein ganzheitliches Training da es neben der Körperarbeit auch das Gehirn beansprucht. Koordination, Konzentration und Aufnahmefähigkeit werden verbessert und mit kurzen Übungssequenzen trainiert. Für Weiterbildungen im Bereich der Körperarbeit ist Ballett wichtig da es das allgemeine Körpergefühl verbessert und eine Grundlage für jede andere Bergungsarbeit bildet.